Forum der PsgD - www.psgd.info
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

Forum der PsgD - www.psgd.info » Grundeinkommenstag 2007 » Archiv: Grundeinkommenstag » Demokratie: Volk stimmberechtigter Bandenmitglieder ? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Thema ist geschlossen
Zum Ende der Seite springen Demokratie: Volk stimmberechtigter Bandenmitglieder ?  
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Jäger Jäger ist männlich
Tripel-As


Dabei seit: 30.07.2006
Beiträge: 245
Herkunft: Hessen

verrückt Demokratie: Volk stimmberechtigter Bandenmitglieder ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich lese hier immer wieder, daß ein Grundeinkommen allein deshalb abzulehnen wäre, weil es "Teil der staatlichen Zwangsumverteilung" wäre.

Ja Leute, was erwartet ihr denn vom Staat? Jeder Staat, ob demokratisch oder totalitär, definiert sich in allererster Linie durch sein Gewaltmonopol. Wo dieses versagt, bilden in kürzester Zeit marodierende Banden ihren eigenen "Staat im Staate" - sei es die Cosa Nostra oder die Truppe von Robin Hood oder die Vitalienbrüder. Die einzige möglichkeit, die vielen kleinen Räuberbanden im Zaum zu halten, ist immer noch, sich einer möglichst großen, gut gerüsteten Bande mit territorialem Monopol anzuschließen. Das nennt man "Gesellschaftsvertrag". So eine Bande muß ihre Mitglieder beschützen und versorgen, sonst verliert sie an Macht. Die erfolgreichsten Banden sind derzeit diejenigen, die fast alle Bewohner ihres Territoriums (bis auf ein paar sogenannte "Ausländer") zu stimmberechtigten Bandengliedern machen. Das nennt man Demokratie. Und wenn die demokratische Räuberbande ihr Versprechen einlösen will, ihre Mitglieder zu versorgen, dann ist es mir persönlich lieber, als Zwangsmitglied ebenfalls ein Grundeinkommen zu bekommen, als daß bestimmte privilegierte Mitglieder dafür bezahlt werden, die Ansprüche der anderen Mitglieder zu bewerten und zu kontrollieren.

Eine Räuberbande Staat, oder viele Räuberbanden in der Anarchie, dazwischen gibt es halt nix funktionierendes.

Quelle: Liberty Community - anonym
18.11.2006 20:08 Jäger ist offline E-Mail an Jäger senden Homepage von Jäger Beiträge von Jäger suchen Nehmen Sie Jäger in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Thema ist geschlossen
Forum der PsgD - www.psgd.info » Grundeinkommenstag 2007 » Archiv: Grundeinkommenstag » Demokratie: Volk stimmberechtigter Bandenmitglieder ?

Impressum

Powered by Burning Board 2.2.1 © 2001-2004 WoltLab GmbH