Europäische Union und Erweiterung

Europäische Union und Erweiterung

Beitragvon MatthiasDilthey » 10. Januar 2012, 17:45

Die PsgD versteht die EU als Werte- und Handelsgemeinschaft und nicht als Zusammenschluß von Staaten, die sich zufällig in dem geographischen Gebiet befindet, das sich Europa nennt.
Die EU ist auch keine Religionsgemeinschaft.
Daher sollten alle Staaten der EU beitreten können, die gewisse Anforderungen erfüllen. Dazu zählen u.a. Achtung der Menschenrechte, Rechtsstaatlichkeit und Demokratie, westliche Wertevorstellungen wie z.B. Monogamie, eine gewisse Wirtschaftskraft und nicht zuletzt eine positive Umwelt- und Friedenspolitik.
Die Zusammenarbeit der EU-Mitgliedstaaten muß endlich funktionieren. Besonders auf Geheimdienst-, Polizei- und Justizebene.

Die Umsetzung von EU-Recht in nationales Recht hat endlich zügig zu erfolgen, wobei zu prüfen ist, ob die Vielzahl von Gesetzen und Regularien wirklich notwendig ist.

Nur eine wirtschaftlich und politisch starke EU kann ein Gegengewicht zur USA, und in Zukunft auch China, bilden.
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Zurück zu Europäische Union und Erweiterung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron