Gesellschaftsethik

Gesellschaftsethik

Beitragvon MatthiasDilthey » 11. Januar 2012, 21:47

Seit geraumer Zeit lassen sich zunehmend Entwicklungen beobachten, die einer positiven, zukunftsträchtigen Gesellschaft zuwiderlaufen.
Mobbing, fehlende Hilfsbereitschaft, Egoismus, Wortbruch, Vandalismus und nicht zuletzt eine steigende Suizidrate sind sichtbarer Ausdruck der Fehlentwicklung.
Ganz zu schweigen von Zunahme der Gewalt, auch unter Kindern und Jugendlichen.
Gründe dafür sind bestimmt auch in Perspektivlosigkeit, Zukunftsangst, fehlenden Vorbildern und ungeeigneten Wertvorstellungen zu suchen.

Als Lösungsansätze bieten sich an:

Druck aus der Gesellschaft herausnehmen, z.B. durch Rücknahme von Überregularien zugunsten mehr Eigenverantwortlichkeit

Sicherheit bieten durch Einführung des Bürgergeldes

Vorbilder schaffen durch Umsetzung von Anstand und Moral bei Führungskräften in Politik und Wirtschaft

Fehlentwicklungen durch Änderung der schulischen Lehrpläne schon bei Kindern vorbeugen
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
(Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie)
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Zurück zu Gesellschaftsethik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron