Musik

Musik

Beitragvon MatthiasDilthey » 11. Januar 2012, 22:32

Prinzipiell treffen die Aussagen zum Thema „Bildende Künste“ auch auf den Bereich „Musik“ zu.

Besonders in den Segmenten „Klassik“, „Oper“ und „Operette“ werden, subventioniert durch öffentliche Mittel, Gagen und Ausstattungskosten übernommen, die in keinem Verhältnis zu den Einnahmen durch Eintrittsgelder stehen.

Besonders unseren Jugendlichen fehlen Musiker mit Vorbildfunktion. Daß bei den großen Platten-Labels gewachsene Stars mit entsprechend gesundem Selbstbewußtsein nicht erwünscht sind, sollten die öffentlich-rechtlichen Sender kompensieren, indem diesen „gewachsenen“ Künstlern und Bands im Unterhaltunsmusikbereich eine entsprechende Plattform geboten wird.

Dies wäre zumindest ein Weg, der Jugend Werte wie Konstanz und Duchhaltevermögen zu vermitteln.
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
(Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie)
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Zurück zu Musik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron