Naturschutz

Naturschutz

Beitragvon MatthiasDilthey » 11. Januar 2012, 22:58

Politik und Wirtschaft müssen endlich ein Verständnis für ökologische Zusammenhänge entwickeln und danach handeln.

Natur und Umwelt sind die existenziellsten Güter, die wir auf dieser unserer Erde haben.

Wissenschaftlich sind die Zusammenhänge zwischen Micro- und Macrobereichen zumindest teilweise bekannt. Bekannt ist auch, daß es kein Unkraut und keine Schädlinge gibt; es gibt nur ein Ungleichgewicht der Natur. Und dieses Ungleichgewicht wird meistens durch kurzsichtige Eingriffe der Menschen erzeugt.

Diese Erkenntnisse durch die Schaffung sinnvoller Rahmenbedingungen in praktische Politik umzusetzen, macht sich die PsgD zur Aufgabe.
„Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, ob was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter - Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.”
(Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie)
MatthiasDilthey
 
Beiträge: 140
Registriert: 7. Februar 2009, 12:47

Zurück zu Naturschutz

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron